HOME
 18.02.2018, 07:47 10 User online   ADMIN  
Spielberichte
08.04.2017
Herren I:
Spielbericht Sayda

19.03.2017
Damen:
Letztes Heimspiel der Saison mit […]

04.03.2017
Damen:
Spielbericht Zschopau II

25.02.2017
Damen:
Heimspiele gg. Burgstädt II u. […]

11.02.2017
Damen:
Spielbericht CPSV III

Teileshop.de
 2. Herrenmannschaft − Spielberichte

04.04.2014 - Herren II: Gegen das Abstiegsgespenst
An unserem letzten Spieltag der 2. Stadtliga ging's um alles: Falkenau, 1 Punkt vor uns stehend, war der 1. Gegner unseres Heimspieltages. Mit einer glatten Niederlage würden wir alle Chancen auf den Klassenerhalt im direkten Duell verlieren. Im 2. Spiel gegen Ebersdorf III hatten wir, ein passendes Ergebnis im 1. Spiel vorausgesetzt, zudem die Möglichkeit weitere evtl. wichtige Punkte zu sammeln bzw. die streckenweise steinige Saison noch positiv zu beenden.

Trotz des zuletzt gespielten 4:2 Systems haben wir uns von vorn herein für heute auf ein 5:1 geeinigt - klar, wir hatten mit Rick einen stabilen Libero und mit Michel einen guten Angreifer zur Verstärkung ausgeliehen. Gute Voraussetzungen, um über Enno ein flüssiges Spiel aufzuziehen.

Von Beginn an waren wir diesmal alle auf dem Platz, nicht nur körperlich sondern wir waren diesmal im Spiel! Mit einigen Blöcken und gelungenen Angriffen sowie einer stabilen Annahme merkte Falkenau sicher schnell, dass es heute schwer wird zu punkten. Wir konnten uns von Beginn an teilweise klar absetzen. Nur bei den Angaben sah es ab und zu etwas fahrlässig aus. Mit dem Endstand von 25:20 blieben wir jedoch bis zum Ende souverän vorn.

Auch im 2.Satz war kein Bruch zu erkennen. Ähnlich wie im 1. Satz konnten wir unsere Überlegenheit ausspielen und den überschaubaren Falkenauer Block oft überwinden. Das Ergebnis: eine Kopie des 1. Satzes - 25:20. Mit dem 2:0 schieben wir uns nun für Falkenau uneinholbar nach vorn, es besteht zu dem Zeitpunkt lediglich noch die Chance, dass Ascota mit einem Wunder vorbeizieht. Weitere Punkte gegen unsere Dritte wären von daher eine gute Sache, zumal die Saison ja gut enden soll und es gerade so schön läuft!

Womit wir schon im 2.Spiel wären. Rick und Michel sind nun nicht mehr bei uns, wir müssen die Sache zu sechst klären. Die Erleichterung des 2:0 oder irgendetwas anderes muss uns wohl zu Beginn des 2. Spiels noch etwas irritiert haben. Selbst die Ansagen unseres Erfolgstrainers Basti konnten in den Anfangsminuten die Verwirrung auf dem Platz nicht verhindern. Mit bedenklichen Annahmen und wackeligen Angriffen mussten wir auf der Anzeigetafel zunächst mal ein 0:11 erkennen, hat man zumindest nicht alle Tage :-/. Man hatte das Gefühl, der Gegner kennt die Schwächen unseres Systems und kann sie immer wieder entsprechend ausnutzen. Kein Wunder, denn Steve und Torsten stehen ja auf der anderen Seite und geben die Taktik vor. Erst als wir aus der Rotation heraus kamen und selbst wieder Druck aufbauen konnten, gelang es uns nun teilweise bis auf 3 Punkte heranzukommen. Für den Satzgewinn reichte es jedoch nicht mehr.

In den beiden Folgesätzen sollte sich das Blatt jedoch wenden. Wir waren kämpferisch wieder voll dabei, der Gegner hatte es nicht mehr so einfach unsere bekannten Schwachstellen zu nutzen und mit unserem Angriff konnten wir Ebersdorf III den Zahn ziehen. Mit dieser Wende hatten wir es tatsächlich geschafft, etwas Missmut beim Gegner zu erzeugen, so dass ihr Spiel ins Stocken geriet. Ein 25:15 für uns war das Resultat. Im 3. Satz dann ein ähnlicher Verlauf, das Ergebnis nun sogar 25:13 - damit steht's 2:1 und wir können 2 weitere Punkte für die Abschlusstabelle sammeln.

5 unserer insgesamt 17 Punkte kommen vom heutigen Abend. Innerhalb von 3 Stunden haben wir also fast ein Drittel aller Punkte der Saison gesammelt und den gefürchteten Abstieg verhindert - damit lässt sich's heute gut einschlafen!

Lustig und toll waren auch unsere trommelnden Spielerfrauen - die Stimmung war so gut, dass sich der Falkenauer Linienrichter nur schmunzelnd die Ohren zuhalten konnte.

Unterm Strich haben beide Ebersdorfer Mannschaften nun 17 Punkte, die Klasse sollte gesichert sein ... wenn da nicht noch die im Raum stehende etwas haltlose Beschwerde Falkenau's wäre. Man möchte gegen die Teilnahme unserer beiden Aushilfen Beschwerde beim Staffelleiter einreichen, aus unserer Sicht sollte jedoch alles legitim im Rahmen der Regeln abgelaufen sein. Na mal sehen was da noch rauskommt...

nach oben

Ältere Spielberichte


Navigation
  Startseite
  News
  Spielberichte
  Damen
  Herren I
  Herren II
  Freizeit Mixed
  Geschichte
  Bilder
  Sponsoren
  Downloads
  Hauptseite
  Radball
  TT-Aktive
  Anfahrt
  Kontakt
  Impressum

User: